trans-forum.de.vu

Selbsthilfe von Menschen, die mit Transidentität zu tun haben.
 
  HilfeFAQ    SuchenSuchen     RegistrierenRegistrieren  LoginLogin 

Schon mal drüber nachgedacht?

"Vergleiche dich [...] niemals mit anderen. Jeder kommt aus einer anderen Zeit und einem anderen Ort, jeder muss seinen eigenen Weg gehen. Teile deinen Weg mit dem Rest der Welt, während du ihn gehst!"

professorkliq.com

Transgender Day of Remembrance - Berlin (20.11.,18h)

 
 
Schrift vergrößern
Schrift verkleinern
Druck-optimierte Ansicht (stark vereinfachtes Layout)
Autor Nachricht
Unfreundin


 
Beitrag 16.11.2013 16:17    

(Die Uhrzeit ist aktuell, vorher war 17h geplant, aber die Veranstaltung musste auf Grund polizeilicher Auflagen / einer anderen Veranstaltung vor Ort um eine Stunde nachverschoben werden)

Ort: Platz des 18.März (Brandenburger Tor, Westseite)

Zeit: 18h

Es wird kurze (!) Redebeiträge geben, danach werden die Namen all derer verlesen, deren genitalistisch/transphob/dragphob/interphob motivierte Morde in letzter Zeit stattfanden und dokumentiert sind.

Wir werden Kerzen für sie aufstellen und ihrer gedenken, danach wird es ein Ständchen geben.

Mehr Infos zum Transgender Day of Remembrance:

https://www.facebook.com/events/135497773258086/

http://www.transgenderdor.org/memorializing-2013

http://antigenitalistischeoffensive2013.tumblr.com/

Wir sehen es als selbstverständlich an, zu erwähnen, dass viele, denen wir an diesem Tag gedenken werden, sich selbst nie oder nur für kurze Zeit als Transgender, d.h. zwischen oder jenseits der binären Geschlechterordnung verortet haben, möchten aber an diesem Tag keine politische Grundsatzdebatte über Definitionen über den Zaun brechen, da die Gewalt, der viele von uns täglich ausgesetzt sind und die im Extremfall Gedanktage wie diesen nötig machen, dennoch aus der gleichen Motivation heraus und auf Grund der selben staatlichen und gesellschaftlichen Propaganda und Sichtweise auf Geschlechter und Körper im Allgemeinen geschehen wie die tägliche Gewalt und die ebenso ständigen Hassverbrechen gegenüber (sich selbst so definierenden) Trans* und Transgenderpersonen.

—-

Außerdem wird die Antigenitalistische Offensive anlässlich einer Tdor- Aktionswoche am 22.November einen Vortrag zum Thema “Pathologisierung und Diskriminierung von falsch zugewiesenen und Transgendern durch die internationalen Krankheitskataloge ICD/DSM" in der Uni Bonn halten. Die genaue Zeit des Vortrags ist bisher noch unbekannt.
Sabine Schm


 
Beitrag 17.11.2013 18:26    

Wer ist "wir"?
Unfreundin


 
Beitrag 22.11.2013 09:39    

Wir = die Antigenitalistische Offensive.

Eine Gruppe von 5 festen und einigen unregelmäßig unterstützenden Individuen, die sich zum Ziel gemacht hat das "genitalistische Weltbild / Dogma" zum Einsturz zu bringen, das besagt "Penis = Mann / Vagina = Frau, was anderes existiert nicht".

Mehr zu dem ganzen findest du hier:

http://www.youtube.com/watch?v=CJFtCiYAXIo (Was ist Genitalismus?)

http://www.youtube.com/watch?v=lkHTymzmEes (Interview, anlässlich einer Aktion gegen die BILD-Zeitung)

http://antigenitalistischeoffensive2013.tumblr.com/post/59143706969/its-so-sad-people-still-think-that-a-person Theorien und Ansichten, von da aus kommst du auch zu unserem Blog.
--------------------
Inzwischen gibt es auch den deutschsprachigen Teil der Rede vom Transgender day of remembrance zum Hören (und lesen s. Skript):

https://www.freie-radios.net/60225
Unfreundin


 
Beitrag 05.12.2013 16:34    

Hier zu sehen:

https://www.youtube.com/channel/UCFz2KzOsXiS8TvBwwXFYIlg
Catherine


 
Beitrag 10.12.2013 16:26    

dazu passt die Überschrift dieses Artikels zum letzten Tatort:
http://www.bild.de/unterhaltung/tv/tatort/massiert-ulrich-tukur-hier-eine-frau-oder-einen-mann-33768844.bild.html