trans-forum.de.vu

Selbsthilfe von Menschen, die mit Transidentität zu tun haben.
 
  HilfeFAQ    SuchenSuchen     RegistrierenRegistrieren  LoginLogin 

Schon mal drüber nachgedacht?

"Nach etwas zu suchen bedeutet, an seine Existenz zu glauben."

[The Clone Wars 5x03]

....und noch mal Bücher

 
 
Schrift vergrößern
Schrift verkleinern
Druck-optimierte Ansicht (stark vereinfachtes Layout)
Autor Nachricht
Anette


 
Beitrag 21.07.2007 10:57     Antworten mit Zitat

Hallo, Ihr Lieben,
ich habe da so eine Idee bezüglich der hier genannten Bücher.
Könnte man nicht eine eigene "Ecke" für Bücher, unterteilt in "Fachbücher", also Bücher, die das Thema Transsexualität etc beinhalten, und "sonstige Bücher" , einrichten, vielleicht unter dem Oberbegriff "Bibliothek"? Dort kann dann jeder für Bücher, die man/Frau gerne gelesen hat und gut findet, einen eigenen Thread mit dem Titel des Buches eröffnen, in dem das Buch kurz beschrieben wird ( vielleicht, indem der Text von der Buchrückseite kopiert wird ) und vielleicht auch beschrieben wird, warum und wieso einen gerade dieses Buch besonders "berührt" hat!
Das würde m.M. nach die Bücher besser "ordnen", und jeder kann gezielt suchen, was vor allem bei den "Fachbüchern" ja sehr hilfreich sein kann!

Wie gesagt: nur mal so eine Idee - wie steht Ihr dazu ? Technisch ist das ja problemlos machbar !

Liebe Grüße
Anette
Nina


 
Beitrag 21.07.2007 16:49     Antworten mit Zitat

Ja, technisch ließe sich da bestimmt was machen.

Nochmal in anderen Worten - du würdest also vorschlagen:
- Kategorie "Bibliothek" (parallel zu "Community", "Diskussion" etc.)
- Foren "Fachbücher", "sonstige Bücher"
- ein Thread pro Buch
?

Ich bin nur skeptisch, ob sich der Aufwand lohnt... um welche Größenordnungen geht es hier - ein paar Dutzend Bücher? Ein paar Hundert? Mein erster Eindruck: Mit Kanonen auf Spatzen schießen...
:think:

Im Allgemeinen mache ich es lieber so, erstmal die Inhalte zu sammeln und dann zu schauen, in welche Struktur sie passen, anstatt zuerst die Struktur aufzubauen und dann u.U. wieder ändern zu müssen, weil sie falsch dimensioniert ist.
Speziell neue Kategorien und Foren auf der Startseite mag ich eigentlich nicht so gerne, ich finde es schon viel zu voll dort.

Für den konkreten Fall kann ich nicht einschätzen, ob ein Forum gut geeignet ist, oder man lieber eine Blog- oder Wiki-Software nutzen sollte oder sogar eine bereits vorhandene Installation (z.B. in Wikipedia eine "Liste der Bücher zum Thema Transsexualität" anlegen oder eine persönliche Sammlung bei einem kommerziellen Literatur-Händler). Je nach Umfang und Struktur der Daten.

Also mein Vorschlag geht in die Richtung, tatsächlich erstmal weiter Inhalte zu sammeln. Und zwar so lange, bis es wirklich droht unübersichtlich zu werden. :-)
Ich will die Aktion nicht gleich totreden, aber ich zweifle, dass sich genug Leute mit genug Motivation finden.

Was übrigens das Kopieren der Klappentexte angeht, da bin ich nicht sicher, was das Copyright dazu sagt - vermutlich bräuchte man die Erlaubnis der Verlage.