trans-forum.de.vu

Selbsthilfe von Menschen, die mit Transidentität zu tun haben.
 
  HilfeFAQ    SuchenSuchen     RegistrierenRegistrieren  LoginLogin 

Schon mal drüber nachgedacht?

"Wir sind leicht bereit, uns selbst zu tadeln, unter der Bedingung, dass niemand einstimmt."

Marie von Ebner-Eschenbach

Wünsche an die Ärzte (nicht unbeding erst gemeint)

 
 
Schrift vergrößern
Schrift verkleinern
Druck-optimierte Ansicht (stark vereinfachtes Layout)
Autor Nachricht
Gesine


 
Beitrag 22.11.2008 10:43     Antworten mit Zitat

Hallo Alle,

Dr. Suporn fragt seine Patientinnen vor der GaOP worauf sie den besonders Wert legen. Tiefe, Aussehen, Gefühl?
Was würdet Ihr antworten wenn ihr Euch etwas wünschen könntet, auch wenn es nicht unbedingt Sinn macht?
Ich z.B. würde mir ein Jungfernhäutchen wünschen. :-)

Lasst Eurer Phantasie mal freien Lauf

Lieben Gruß
Gesine
_________________
(Ge)sine qua non
Anette


 
Beitrag 22.11.2008 11:01     Antworten mit Zitat

Da werde ich aber energisch Einspruch erheben, meine liebe Gesine!
ich bin ja gerne bereit , in Zukunft mit einer Frau zu leben, aber nicht mit einer alten Jungfer! :lol:

Liebe Grüße
Anette
Anja W.


 
Beitrag 22.11.2008 12:14     Antworten mit Zitat

Hallo Gesine,

ich würde sagen ich will alles! Und ich bin auch von nichts anderem ausgegangen, dass mir mit meiner Operation das best mögliche Ergebnis zuteil wird. I

ch habe hier in Deutschland bei verschiedenen Chirurgen ähnliche Fragen gehört, so zum Beispiel, dass sie um die Ecke fragten, ob ich später Verkehr mit Männern haben möchte und vermutete hinter der Frage sicherlich ein Ausloten, ob sie Tiefe und Weite bei ihrer Operation vernachlässigen könnten. Für mich keine Frage, ich brauche schließlich keine Attrappe, sondern habe mir stets eine Vagina gewünscht.

Nun ja, das mit dem Jungfernhäutchen, das lass mal lieber. So prickelnd stell ich mir das nicht vor und zum Entjungfern sind wir Mädels doch zu alt. Oder? :uhoh: Und sei Dir gewiss, mein erstes Mal mit einem Mann war ein ebenso großes und schönes Erlebnis, als hätte ich es in jungen Jahren erlebt.

Ein lieber Gruß
Anja
_________________
m'aiment ou laissez-la
Anette


 
Beitrag 22.11.2008 13:11     Antworten mit Zitat

Pschscht .... liebe Anja, bring meine Süße nicht auf dumme Gedanken, sie soll man hübsch lesbisch bleiben! ;-)

Liebe Grüße
eine sehr egoistische Anette
Angelika


 
Beitrag 22.11.2008 13:27     Antworten mit Zitat

Hi,

wie wäre es mit 'ner Gebärmutter? Das hat man schon 1931 versucht. Vielleicht klappt es ja heute.

Lily Elbe:
http://transray.com/db.php?i=1.4877
http://en.wikipedia.org/wiki/Einar_Wegener
http://www.ub.uni-dortmund.de/listen/inetbib/msg10347.html

Liebe Grüße
Geli
Anja W.


 
Beitrag 22.11.2008 13:58     Antworten mit Zitat

Anette hat geschrieben:

Pschscht .... liebe Anja, bring meine Süße nicht auf dumme Gedanken, sie soll man hübsch lesbisch bleiben! ;-)

Liebe Grüße
eine sehr egoistische Anette

Ick sach ja nüscht mehr! :confused: Nö, bei einer so lieben Partnerin soll Deine Gesine mal schön lesbisch bleiben.

Die Liebe oder Erotik mit einer Frau kann ohnehin sehr viel erfüllender sein, aber ebenso finde ich persönlich es auch unglaublich schön mit einem Mann (wenn auch nicht so intensiv und manchmal auch frustrierend).

Erotik ist letztendlich auch nicht alles, wenn die Liebe fehlt. Nun ja, da es mit meinem Weibsstück nun daneben ging, versuche ich es halt mal wieder mit nem Mann und hab auch schon einen sehr lieben gefunden, der es hoffentlich ernst meint, wenn ich es ihm so glauben soll.

LG Anja
_________________
m'aiment ou laissez-la
Fenja


 
Beitrag 22.11.2008 16:48     Antworten mit Zitat

Was würde ich mir von einem Chirurgen wünschen, auch wenn es nicht unbedingt Sinn macht? Das er an mir arbeitet, als wäre ich der wichtigste Mensch in seinem Leben?

Ich würde mir in jeder Hinsicht das beste Ergebnis wünschen.
Gesine


 
Beitrag 22.11.2008 18:03     Antworten mit Zitat

Dann solltest Du Dich vielleicht von (Dr.) Pygmalion operieren lassen. -_-

LG
Gesine
_________________
(Ge)sine qua non
Gast


 
Beitrag 22.11.2008 18:18     Antworten mit Zitat

... hat der denn ne Kassenzulassung?
Anette


 
Beitrag 22.11.2008 18:24     Antworten mit Zitat

Angelika hat geschrieben:

wie wäre es mit 'ner Gebärmutter? Das hat man schon 1931 versucht. Vielleicht klappt es ja heute.

Ach, liebe Geli,
was willst Du denn damit ?
Eine Woche im Monat diese "Schmodderei" , dauernd dreckige Höschen, Bauchweh, und ewig dieses nur durch die Pille zu lösende Problem: wann kann ich ........... ohne unerwünschte Folgen? Und immer, wenn Frau plant, zu verführen, kommt einem die blöde Blutung dazwischen?

Und Kinder kriegen? Naja, die Geburt unseres Sohnes empfand ich als nicht so pralle - sowohl mein Kind wie auch ich wären beinahe dabei drauf gegangen ............. aber die Adoption unserer Tochter ..... das war zwar nicht weniger anstrengend und hat auch 9 Monate gedauert, war aber irgendwie nicht so nachhaltig körperlich schädigend und hat nicht so hässliche Narben hinterlassend!

:lol:

Seht´s als Scherz - ich mag keine der beiden Erfahrungen mehr missen - weder die Geburt unseres Sohnes noch die Adoption unserer Tochter .............. und ich mag natürlich auch keines unserer Kinder mehr missen - sie sind beide ein Stück meines Herzens!

Aber der ganze Thread ist nicht so "tierisch" ernst gemeint! ;-)

Liebe Grüße
Anette
Fenja


 
Beitrag 22.11.2008 20:13     Antworten mit Zitat

Gesine hat geschrieben:

Dann solltest Du Dich vielleicht von (Dr.) Pygmalion operieren lassen. -_-

Ich lebe bereits und zurechtgemeißelt möchte ich nicht werden. " ... auch wenn es nicht unbedingt Sinn macht?", war es nicht so?


Anette hat geschrieben:

Aber der ganze Thread ist nicht so "tierisch" ernst gemeint! ;-)

Gut, dass du darauf hinweist, Anette. Ich habe schon begonnen mich über Gesine zu wundern. :think:
Sarah_B


 
Beitrag 26.11.2008 22:56     Antworten mit Zitat

Also da bei mir ja sowieso schon alles gelaufen iss, kann ich mir auch nichts mehr wünschen...

Aber wenn es denn so wäre, würde ich nicht nur "untenrum" schnippeln lassen, sondern auch mal die "Harddisk" oben optimieren lassen - bestimmte negative Wesenszüge bei mir, die hätte ich liebend gerne deaktivieren lassen...

Sarah
stefanie josefine


 
Beitrag 28.08.2012 07:57     Antworten mit Zitat

Wünschte mir etwas mehr Zeit für so eine Wichtige OP. In unsere rastlosen Zeit wird sich nicht mal Zeit für so eine wichtige Sache genommen. Denk dabei auch immer an eine TS die sich vor lauter Verzweiflung über eine missglückte OP das Leben genommen hat.